Streifzüge durchs Naturschutzgebiet

Das beliebte Skigebiet Wilder Kaiser im Herzen der Alpen hält ganzjährig einen Berg voller Erlebnisse parat: Unzählige Rad- und Wanderwege führen unter blauem Himmel durch imposante Gebirgslandschaften in die schönsten Regionen Tirols. Die schroffen Felsen und Steilklippen sind ein Eldorado für Bergfexe, Familienurlaub wird hiergroß geschrieben. Und beim legendären „Frühstück am Berg“ genießt man den Sonnenaufgang.

 
 Bauernhof am Wilden Kaiser, Fotorechte: TVB Wilder Kaiser

Bauernhof am Wilden Kaiser, Fotorechte: TVB Wilder Kaiser

 
 

Leichte Radtouren und Extremclimbing
Wer einzigartige Naturerlebnisse sucht und einen Traumurlaub erleben will, ist in Österreichs beliebter Ferienregion Wilder Kaiser genau richtig. Das Naturschutzgebiet inmitten der Kitzbüheler Alpen liegt auf einer Höhe zwischen 480 m bis zu 2.344 m an der Ellmauer Halt – ideale Voraussetzungen zum Wandern und Radfahren in einer der schönsten Landschaften Tirols! In dem etwa 102 Quadratkilometer umfassenden Areal mit leichten Touren in Talnähe bis hin zu anspruchsvollen Mountainbikerouten findet jeder Radfahrer sein Glück. Und die mehr als 700 km markierten Wanderwege mit Panoramablick laden ein zu Streifzügen durch unberührte Natur und saubere Luft. Der Wilder Kaiser darf übrigens als erste alpine Region Österreichs das Österreichische Wandergütesiegel tragen und ist auch ein gefragtes Klettergebiet: Ob Kopftörlgrat, Leuchsweg, Dülfer Führe – hier haben Genusskletterer ebenso viel Spaß wie Extremclimber.

Fun und Action fur Familien
Sechs Spiel-, Erlebnis- und Zauberwelten warten an den Bergstationen der Sommer-Bergbahnen insbesondere auf Familien mit Kindern. Das Hexenwasser Hochsöll war Österreichs erste Bergerlebniswelt. Zusammen mit Ellmi's Zauberwelt in Ellmau, der KaiserWelt Scheffau, dem Filzalmsee, der Hohen Salve und dem Alpinolino bieten sie ein abwechslungsreiches Programm. Die Spielparks sind über Panorama-Wanderwege miteinander verbunden. Dem Verein Tiroler Familiennester gehören 20 Ferienorte an, in jedem gibt es Kinderbetreuung und ein naturnahes Spielprogramm: Die Kinder haben ihren Spaß und Eltern unternehmen beruhigt einen Ausflug.

Frühstücken auf der Alm
Auch wer in seiner Unterkunft bestens verpflegt wird, sollte mindest einmal „fremdessen“ und ein „Frühstück am Berg“ auf einer echten Tiroler Alm genießen. 20 Hütten bieten selbst gemachte regionale Leckereien in einzigartiger Bergkulisse – vom knusprigen Bauernbrot mit Käseaufstrich bis hin zur handeingekochten Marillenmarmelade. Bei einigen Vermietern gibt es „Frühstück am Berg“-Pauschalen inklusive Alm- und    Wandertouren. Manche Hütten haben auch Sonnenaufgangswanderungen mit anschließendem „Frühstück am Berg“ im Programm.

Auf den Spuren des Bergdoktors
Zuschauer der Fernsehserie „Der Bergdoktor“ ist der Wilder Kaiser schon seit langem ein Begriff. Mit der „Bergdoktor-Woche“ vom 8. Bis 15. September können sie eine Wanderung zu den Drehorten unternehmen, einen Blick hinter die Kulissen werfen, an einer Bergdoktor-Jause teilnehmen und sogar den Bergdoktor Martin Gruber alias Hans Sigl persönlich kennenlernen – Autogrammstunde inklusive. Die Ellmauer- Filmwanderung bietet darüber hinaus Gelegenheit, einen Blick auf die Sets der TV-Serien „Die Hüttenwirtin“, „Wilder Kaiser“ und „Ruf der Berge“ zu werfen. Auf der Rübezahlalm – dem bekanntesten Drehort – erzählt Wirt Gerhard von den Dreharbeiten.

Per Gleitschirm oder Pferdekutsche
Den Wilden Kaiser aus der Vogelperspektive zu entdecken, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Mit einem Gleitschirm schweben Passagier und ein ausgebildeter Piloten gemeinsam in lautloser Natur und genießen die atemberaubende Aussicht von oben. Eine schöne Alternative ist eine Ballonfahrt, zumal hier mehrere Personen im Korb Platz finden. Wer sich nicht so hoch in die Lüfte traut, begnügt sich für den Anfang mit dem Blick aus einer der zahlreichen Berg- und Seilbahnen. Mit 2.300 Metern von Ellmau nach Going überbrückt die Hartkaiserbahn die längste Distanz. Für alle, die lieber auf dem Boden der Tatsachen bleiben, ist eine Pferdekutschfahrt das Richtige. Es gibt Mittags-, Kaffee-, Abend- und sogar Mondscheinfahrten oder eine dreitägige Reise um das Kaisergebirge.

Beliebte Ausflüge ins Umland
Der Wilde Kaiser liegt geografisch so günstig, dass die attraktiven Alpenmetropolen wie Innsbruck, Salzburg oder München mit dem Auto in etwa 45 bis 75 Minuten erreichbar sind. Aber auch auf dem Weg dorthin gibt es viel Sehenswertes: Wie wäre es mit einem Besuch des Fohlenhofs in Ebbs mit dem bedeutendsten Haflingergestüt der Welt oder des Heimatmuseums St. Johann, in dem historische Gemälde, Trachten, bäuerliche Wohnstuben und Werkzeuge zu sehen sind? Bei schlechten Wetter ist der Hallenspielpark Happy Hopp in Vomp bei Kindern sehr beliebt und die Svarovski Kristallwelten in Wattens sind eine abwechslungsreiche Alternative. Und auch Bad Kufstein hat viel zu bieten: die historische Römergasse mit ihren Weinhäusern, Tiroler Glashütte und natürlich die Kufsteiner Festung mit der größten Freiorgel der Welt. Das Zeiss-Planetarium in Schwaz bringt den Weltraum ein Stück näher, es gibt Weltraumshows mit Flügen durchs All.

Am Wilden Kaisers erlebt man einfach eine wohlverdiente Flucht aus dem Alltag in Kombination mit Tiroler Lebensart und Gastfreundschaft!

Infos
Umfassende Informationen zu Anreise, Regionen, Unterkünften, Veranstaltungen und Gastronomie gibt es unter: www.wilderkaiser.info, TVB Wilder Kaiser, Dorf 35, A-6352, Telefon: 0043-50509.

Konkrete Infos rund ums Wandern, Radeln und Klettern, zu den attraktivsten Ausflugsziegen und Familiennestern gibt es unter: www.kaisergebirge-online.de, www.wilderkaiser.info/de/ausflugsziele-tirol.html, www.fruehstueckamberg.at und www.familiennester.tirol.at.

Wissenswertes zu Paragliding, Ballonfahrten und Reiterferien gibt es unter: www.king-of- the-air.com, www.ballooningtyrol.com, www.achlhof.at.



________________

Beitrag für djd Deutsche Journalisten Dienste