Auswahl Projekte

 
 
Betonbüro 33° passt exakt in sein Umfeld, Foto by courtesy of O.M.F. Beutter

Betonbüro 33° passt exakt in sein Umfeld, Foto by courtesy of O.M.F. Beutter

Wie aus dem Fels gebrochen

GEWERBEBAU. Das Credo „Form follows function“ hat Architekt Otto M. F. Beutter mit seinem Entwurf des Betonbüros 33° auf den Punkt umgesetzt. Der markante Neubau auf dem Gelände einer Transportbetonfirma in Geislingen ist ein puristischer Monolith, der für eine klare und funktionale Architektur steht (OpusC 2/18)... mehr

 
Foto: Michael Kuhn, werftbeton

Foto: Michael Kuhn, werftbeton

Möbel aus der Betonwerft

INTERIORDESIGN. werftbeton ist ein Start-up aus Köln, das sich auf die Herstellung von Möbeln, Beleuchtung und Accessoires aus Beton spezialisiert hat. Durchdachte ästhetische Gestaltung, eine spezielle Betonrezeptur, der Einsatz von Farbpigmenten und ein Feinschliff der Oberflächen lassen Objekte mit einer besonderen Optik und Haptik entstehen. (erschienen in Opus C 2)... mehr

 
 
 
 

Was leicht ist, fällt schwer

WOHNEN UND GEWERBE. Im Herzen von Ulm steht ein markanter Neubau, der moderne Architektur mit der traditionellen Bauweise der Münster-Stadt verbindet. Das Erdgeschoss des Mehrzweckgebäudes wurde monolithisch aus leichtem Dämmbeton hochgezogen. Das noch recht unerforschte Material stellte alle Projektbeteiligten vor Herausforderungen (db Deutsche Bauzeitung).  mehr

 

Beton für die Auslese

GEWERBE. Das Weingut am Stein setzt Maßstäbe mit prämierten Weinen, moderner Architektur und neuen Produktionsmethoden. Zum 125-jährigen Jubiläum weihte der Familienbetrieb seinen Weinkeller ein. Die Architekten Hofmann Keicher Ring realisierten die Erweiterung mit einem Materialmix in Sichtbeton. Der Clou: Edle Tropfen reifen in „Betoneiern“ (Deutsches Ingenieurblatt) ... mehr

 
 
 

Beton in roten Tönen, Foto: K9 ARCHITEKTEN BDA DWB Borgards, Lösch, Piribauer

Stampfbeton schlägt
Brücke zur Vergangenheit

SAKRALBAU. Mit dem neuen Pfarrsaal setzt die Kirchengemeinde Herbolzheim-Rheinhausen ein Zeichen für Standfestigkeit in bewegten Zeiten und nachhaltiges Bauen mit Beton: Die Innenwände des Neubaus sind aus Sichtbeton und die Außenfassade besteht aus Stampfbeton. Der Entwurf von von K9 Architekten verbindet Alt und Neu einfühlsam (für IZB) ... mehr

Foto: IZB/Christoph Kraneburg

Feuerwache in Frankfurt glüht im Rot von Nida

FUNKTIONSBAU. Die neue Feuerwache 21 in Frankfurt (Kölling Architekten) ist ein Massivbau in Betonsandwichbauweise und verbindet Funktionalität mit Gestaltung. Die Außenfassade in rötlichem Waschbeton und die entsprechend gestalteten Innenräumen würdigen den besonderen Genius Loci: die Überreste der römischen Stadt Nida... mehr

Eigenheim in Herbolzheim aus Sichtbeton, Foto: S. Drescher

Eigenheim in Herbolzheim aus Sichtbeton, Foto: S. Drescher

Eigenheim grenzt sich ab mit klarer Kante

WOHNEN. In einer Wohnsiedlung am Rande von Herbolzheim sticht das kubistische Eigenheim aus der Satteldach-Idylle heraus. Der Materialmix aus Betonfertigteilen, Stahl und Holz sowie das funktionale Raumkonzept sind ein deutliches Bekenntnis zu einer modernen und individuellen Architektur. Beitrag für das IZB, erschienen in OpusC 3/2017... mehr

 
 
Firmensitz Hönninger GmbH, Fotorechte: Hönninger/InformationsZentrum Beton

Firmensitz Hönninger GmbH, Fotorechte: Hönninger/InformationsZentrum Beton

Funktionale Ästhetik
für einen gewerbebau

OFFICE. Der elegante Neubau der E.Hönninger GmbH mit strukturierter Fassade aus Betonfertigteilen und Holzdecken setzt ein markantes Zeichen in einem Gewerbegebiet in Kirchseeon. Im Eingagsbereich beindruckt eine skulpturale filigrane Wendeltreppe aus Beton. Artikel für IZBz, veröffentlicht in OpusC 05-2015... mehr

 

Neu und alt harmonieren sehr gut, Foto: Beutter Architecture

Achtung! Hier steht
Das Neue.

WOHNEN UND ARBEITEN. Der Neubau in der Kleinstadtsiedlung in Geislingen ist schon eine Ansicht. Wörtlich und im übertragenen Sinne: Architekt Otto M. F. Beutter konzipierte den Anbau an das Bestandsgebäude als skulpturalen Kontrapunkt, nicht zur Provokation, sondern als Miteinander unterschiedlicher Architektur (in OpusC 1-16)... mehr

Schicke Mensa für Schüler in Köln, Foto: M. Reisch

Schicke Mensa für Schüler in Köln, Foto: M. Reisch

Schulmensa konstruiert als Beton-Sandwich

SCHULBAU. Wer lernt, braucht Entspannung und ein gutes Essen. Mit der neuen Mensa bietet die Katharina-Henoth-Gesamtschule ihren Schülern einen attraktiven Treffpunkt. Die Architekten Damrau Kusserow haben das Gebäude als Massivbau mit einer Hülle aus Sandwich-Betonelementen konzipiert (Greenbuilding Magazin)... mehr

 
 
 
Foto: FH Dortmund/Rogall

Foto: FH Dortmund/Rogall

concrete follows form

HOCHSCHULPROJEKT. Das Potenzial von Beton als Baustoff oder zur Gestaltung von Sichtfassaden ist längst nicht ausgereizt. Der Alleskönner hat mehr drauf, was zeigt „concrete follows form“ – eine Art Beton-Praktikum im Fachbereich Architektur der FH Dortmund unter Leitung von Prof. Armin Rogall... mehr

Kobel. Foto: InformationsZentrum Beton/Stephan Falk

Präsent und Verborgen

NATURBAUWERK. Der Kobel in Rimpar ist ein Unterschlupf für Wanderer, konzipiert als begehbare Schale aus Beton. Hier verschmelzen Topografie und ein Gebäude regelrecht miteinander. Möglich wird das durch flexiblen Beton und ein cleveres Herstellungsverfahren (fürs IZB)... mehr

Einfamilienhaus bei Luxemburg, Entwurf Denzer & Poensgen, Foto: Rainer Mader

Einfamilienhaus bei Luxemburg, Entwurf Denzer & Poensgen, Foto: Rainer Mader

Beton Pur. Ausgezeichnet!

WOHNEN. Ein Haus, zur Sonne hin offen und neugierigen Blicken verschlossen – das zeitlos-elegante Einfamlienhaus besticht durch seine puristische Fassade und die Zurückhaltung gegenüber der Umgebung. Ein ausgezeichneter Entwurf des Architekturbüros Denzer & Poensgen, (IZB9 erschienen in OpusC…  mehr

 
 
Villa S, Ian Shaw Architekten, Foto: Felix Krumbholz

Villa S, Ian Shaw Architekten, Foto: Felix Krumbholz

Schönheit aus Sichtbeton

WOHNEN. Behutsam in die baden-württembergische Landschaft integriert, besticht die Villa S als minimalistischer Monolith in Weiß. Dennoch drängt sich das Gebäude der ländlichen Umgebung nicht auf. Konstruktion aus zweischaligem Ortbeton... mehr

Berührungssensitiver Beton, Bildrechte: baukunsterfinden

Beton wird interaktiv

TECHNOLOGIE. Wegen seiner Flexibilität ist Beton vielfältig einsetzbar, auch seine Ästhetik überzeugt immer mehr Architekten und Bauherren. Doch in dem Baustoff steckt viel mehr: Energie in Form von Licht und Strom – ein Konzept von BauKunstErfinden... mehr

Regenbogen-regenwurm von c. heß aus beton

Regenbogen-regenwurm von c. heß aus beton

Endlich ist der Wurm drin

KITA. Kunst findet im öffentlichen Raum statt, schön, aber wenig überraschend. Indes ist der „Regenbogen-Regenwurm" spektakulär. Dafür goss Christian Heß 200 farbige Betonelemente und montierte sie auf dem Gelände einer Kita. Dann waren Wurm drin und Kids froh...  mehr

 
 
wohnhaus aus infraleichtbeton, foto kpt

wohnhaus aus infraleichtbeton, foto kpt

Massiv und ganz leicht

WOHNEN. Der Neubau des Einfamilienhauses in Aiterbach ist eine Attraktion: Der obere massive Riegel des minimalistischen Monoliths scheint zu schweben, das macht den Neubau zu einem echten Blickfang. Auch in anderer Hinsicht ist der Bau besonders: Die Außenwände bestehen aus Infraleichtbeton. Die Realisierung war herausfordernd… mehr

alfatec-Firmengebäude, Foto: Peters Fotodesign

alfatec-Firmengebäude, Foto: Peters Fotodesign

Innen und außen stimmig

GEWERBE. Das Bürogebäude ist ein eleganter Kubus, der viel Raum für Mitarbeiter, Büros sowie Lagerhaltung und Logistik bietet. Das großzügige Interieur dient als Pausenraum. Der Entwurf aus Sichtbeton des Architekten A. Eirich wird von einem Niedrigenergiekonzept mit einer ausgeklügelten Heiz- und Kühlanlage abgerundet... mehr

Barbarossaplatz, Visual: Hochtief Projektentwicklung

Barbarossaplatz, Visual: Hochtief Projektentwicklung

Kiez mit Charme

IMMOBILIEN. Schöneberg ist die Metropole mit Herz in Berlin. Hier gibt es alles: Großstadtflair, Kleinstadtidylle, offenes Miteinander sowie eine pulsierende Kultur- und Kneipenszene und ganz viel Grün on Top. Mit dem “Barbarossaplatz” entsteht ein attraktives Wohnquartier für Jung und Alt, Familien und Singles, das in den Kiez passt... mehr