TEXTART BLOG

 
 
 

Ungut: Das Grauen des Deppenbindestrichs...

 

Über das Deppenapostroph und -leerzeichen amüsiert oder ärgert sich der/die gewogene Leser/in immer wieder und das zu recht: So liest man z.B. von Anne's Bäckerei, Renten Versicherung, Auto Reifen oder Anana's im Angebot. Auch fies anzuschauen ist der Deppenbindestrich. Das ist die ultimative Grausamkeit fürs Auge, leider weit verbreitet in nahezu allen schreibenden Kreisen und vor allem: Witz-Los...

Deppenapostroph: Da wird apostrophiert was das Zeug hält, so liest man: Foto's, Opa's Gebiss, den Tisch an's Bett stellen... etc. und dabei hat das kleine Häkchen in keinem der Beispiele etwas verloren, aber mal so gar nicht's! Der Zwiebelfisch vom "Spiegel" zeigt sehr anschaulich, wo ein Apostroph Sinn macht, wo es gesetzt werden kann und wo es sofort abgeschafft gehört.

Deppenleerzeichen: Weniger ist meistens mehr, stimmt hier aber keinesfalls. Der Mut zur Lücke oder das Leerzeichen ohne Sinn beeinträchtigt nur die Lesbarkeit von Texten: So zierte der Titel "Allgemein Bildung" ein Nachschlagewerk vom Weltbild Verlag. Und mit einem "Spazier Stock" flaniert es ich wohl kaum eleganter als mit dem Spazierstock, liest sich nur schlechter.

Deppenbindestrich: Bei dieser Unart ist es besonders ärgerlich, dass sie beharrlich gehegt und gepflegt wird und dies leider von allen Instanzen der schreibenden Zunft. Was sollen Wortkonstrukte wie Pizza-Teig, Computer-Experte, Rum-Aroma, Fitness-Trainer, Meer-Enge, Einrichtungs-Ideen... und wer braucht diese Schreibweise? Ist ein Pizzateig, die Meerenge oder der Lottoschein nicht mehr zumutbar oder mutmaßlich zu komplex für den Leser? Bezeichnend und ebenso wirr ist die Inkonsequenz der Autoren. So schreibt mancher Fluss-Ufer und gleichzeitig Segelboottrailer, von der Party-Stimmung und dem Holzkohlegrill. Der Duden sieht einen solchen Koppelwortwahn nicht vor, dort heißt es lediglich: Der Bindestrich kann zur Hervorhebung oder Betonung gesetzt werden, also z.B. "Ich-Sucht". Oder um Komplexität zu vermeiden, wie etwa "Sauerstoffflaschen-Muffenverbindung".

Doch sonst...? Sieht es dann so aus wie auf "Stupedia": "Als Deppen-Binde-Strich bezeichnet man die Un-Fähigkeit mancher Zeit-Genossen, zwei Nomen zu einer Wort-Kombi-Nation zu-sammen-zu-fügen. Besser gesagt, das Stil-Mittel, das der Aus-Führ-Ende dabei verwendet. Richtiges Kombi-Nieren zweier eigentlich verfeindeter Wörter ist natürlich auch sehr kompliziert. Daher verwendet der unwissende Schreibende (im Volks-Mund auch "Depp" genannt) einen Binde-Strich zur sinn-stift-enden Zusammen-Führung der Teil-Worte. Das-s dies nicht unbedingt eine ästhetische Angelegenheit ist und so manchen verstorbenen Deutsch-Lehrer im Grabe rotieren lässt, liegt ja offen-kundig auf der Hand." Herr-Lich oder?